Wunschliste Telefon 022 / 5180121

Bvlgari Eau Parfumée Au Thé Noir: Der sinnliche Oud-Duft

Bvlgari Eau Parfumée Au Thé Noir ist eine belebende, sinnliche Duftkreation für Männer und Frauen aus der exquisiten Kollektion Eau Parfumée, in der sich alles um Tee und Wellness der feinsten Art dreht. Die Inspiration für den Duft Eau Parfumée Au Thé Noir liegt in dem chinesischen Schwarzen Tee aus Yunnan, der auf eine Jahrtausende alte Tradition zurückblickt und in dieser Komposition im Mittelpunkt steht.

Der Unisexduft ist ein orientalischer, holzig-blumiger und wundervoll aromatischer Duft, der belebt, inspiriert und zugleich durch das sinnliche und fesselnd harmonisierende Adlerholz (Oud) betört. Die edle Duftkomposition eröffnet mit einer herrlichen Kopfnote aus Rosen und den grünen spritzigen Noten einer facettenreich abgerundeten Essenz der Bergamotte. Die Herznote enthüllt die geheimnisvoll duftenden Akkorde von Schwarzem Tee, der sich mit den aromatischen und frischen Noten der Magnolie verbindet. Die sinnliche Basisnote aus Adlerholz (Oudh Wood) und Patchouli verleiht dem Duft Au Thé Noir eine mysteriöse und warme Aura, die voller Magie steckt.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Bvlgari Eau Parfumée Au Thé Noir ist ein faszinierender, überraschender, kontrastreicher und tiefgründiger Duft für Sie und Ihn, der die Haut mit einem Schleier aus Rosenduft, floralen und holzigen Noten sanft umhüllt. Dabei entwickelt der Duft äußerst raffiniert ein kraftvolles Wechselspiel zwischen den fließenden Noten aus Schwarztee, den holzigen Noten von Patchouli und den sinnlichen, fesselnden Harmonien von Oudh.

Parfümeur Jacques Cavallier-Belletrud kreierte Au Thé Noir

Der Duft Bvlgari Eau Parfumée Au Thé Noir wurde vom berühmten französischen Starparfümeur Jacques Cavallier-Belletrud kreiert. Das Au Thé Noir ist allerdings nicht sein erster Duft für diese Kollektion von Bvlgari Parfum. Bereits im Jahr 2003 entwickelte er den ebenfalls sehr erfolgreichen Duft Bvlgari Eau Parfumée Au The Blanc mit weißem Tee.

Jacques Cavallier komponierte mit Bvlgari Eau Parfumée Au Thé Noir meisterhaft einen wundervoll intensiv anregenden, betörenden holzig blumigen Oud-Duft mit einer geheimnisvollen, sinnlichen Aura. Der französische Parfümeur Jacques Cavallier gehört zu den angesehensten Parfümeuren der Welt und kreierte schon sehr viele einzigartige Duftkompositionen. Sein Talent für die hohe Parfumkunst wurde ihm praktisch in die Wiege gelegt. Als Sohn und Enkel von Parfumeuren wurde Jacques Cavallier im Jahr 1962 in Grasse, der berühmten Parfumstadt, geboren. Bereits im Alter von 10 Jahren arbeitete er in der Parfummanufaktur seiner Geburtsstadt. Von seiner Familie in der Parfumkunst ausgebildet, begann er seine berufliche Karriere als Parfümeur bei den Unternehmen Charbot, Quest International und PFW Aroma Chemicals BV. Zwischen 1990 und 2012 arbeitete er beim Schweizer Konzern Firmenich, bis er als Master-Hausparfümeur zu Louis Vuitton von der LVMH Luxury Group wechselte.

Jacques Cavallier ist in der Schöpfung feiner Düfte für seine exzellente Kombination aus Kunst und technischem Fachwissen, für seine Beherrschung von mehreren olfaktorischen Archetypen und seine immense ästhetische Vielfalt bekannt. Im Jahr 2004 wurde er mit dem Prix François Coty (Prix International du Parfum) ausgezeichnet. Jacques Cavallier entwickelt zahlreiche beliebte Düfte großer Marken für Männer und Frauen. Zu seinen bisherigen Werken gehören unter anderem Giorgio Armani Acqua di Gio pour Homme (1996), Roberto Cavalli Serpentine (2005), Issey Miyake L'Eau d'Issey Pour Homme Intense (2007), Yves Saint Laurent M7 (2002 mit Alberto Morillas) und die Kollektion Les Parfums Louis Vuitton (2016). Ebenso kreierte Jacques Cavallier eine umfangreiche Reihe von begehrten Düften für das Haus Bvlgari. Dazu gehören neben dem Duft Bvlgari Eau Parfumée Au Thé Noir (2015) auch die Duftkollektionen Bvlgari Le Gemme Men (2016) und Bvlgari Aqva.

Bvlgari Eau Parfumée Au Thé Noir - Flakon im luxuriösen Design

Der Unisexduft Au Thé Noir von Bvlgari ergänzt die Kollektion Eau Parfumée auf fantastische Weise und wird in der gleichen Flakongestalt präsentiert wie alle Düfte dieser edlen Duftlinie. Das Flakondesign wurde von Thierry de Baschmakoff kreiert. Allein das Farbdesign macht den Unterschied und repräsentiert die luxuriöse Duftkomposition aus erlesenen und seltenen Zutaten. Schwarz wie der Tee, edel wie das Adlerholz und geheimnisvoll wie der Duft, wird auch der Glasflakon von Au Thé Noir in einem eleganten Schwarz mit mystischem Flair präsentiert.

Die Kostbarkeit des Inhalts wird durch das hell glänzende Zentrum an der Front als harmonischer Kontrast zu dem mattierten schwarzen Hintergrund ebenso stilvoll zum Ausdruck gebracht wie der goldene Verschluss, der majestätisch auf dem Flakon thront. Im Mittelpunkt steht die dezente Abbildung der Teepflanze, die das Flakondesign von jedem Eau Parfumée Duft ziert und auf den in verschiedenen Varianten verwendeten Hauptbestandteil dieser besonderen Duftkollektion hinweist. Rundum präsentiert der Bvlgari Eau Parfumée Au Thé Noir Flakon ein luxuriöses Design, das sowohl Männer als auch Frauen anspricht.

Eine Kampagne voller schlichter Eleganz

So schön und auch so geheimnisvoll wie die Nacht präsentiert sich nicht nur der elegante Flakon des Dufts Bvlgari Eau Parfumée au Thé Noir, sondern auch die Werbekampagne. Diese besticht zum einen durch wohl bedachte Zurückhaltung, ist zum anderen aber prägnant genug, um sich binnen Sekunden ins Gedächtnis einzubrennen. Dafür sorgen bei Bvlgari Eau Parfumée au Thé Noir jedoch nicht etwa ausschließlich bekannte Gesichter oder gewitzte Effekte. Viel mehr sind es der Flakon und das besondere Ambiente, die für eine unvergessliche und einprägsame Atmosphäre sorgen. Auf den Werbeplakaten steht, wie bereits angedeutet, nur eines im Mittelpunkt: Und das ist der schöne Flakon des Dufts. Er steht vor einem schlichten und schwarzen Hintergrund, der den Flakon gekonnt hervorhebt, diesen aber nicht verschluckt. Hinzu kommen goldfarbene Blätter und ein goldener Untergrund, in dem sich der Flakon minimal spiegelt, die Bvlgari Eau Parfumée au Thé Noir ebenfalls optisch herausheben. Das ist werbetechnisch sehr bescheiden, aber zugleich gekonnt: So lenkt wirklich nichts von der Kreation Bvlgari Eau Parfumée au Thé Noir ab. Einzige Ausnahme stellen die Poster der gesamten Bvlgari Eau Parfumée Linie dar, auf welchen sich der Flakon das Spotlight mit den anderen vier Düften der Reihe teilt. Das ist bei Bvlgari alles andere als ungewöhnlich. Das namhafte Haus setzt bei seinen Kampagnen äußerst selten bis gar nicht auf bekannte Gesichter, die die Produkte des Hauses bewerben sollen. Viel lieber lässt Bvlgari die feinen Erzeugnisse selbst für sich sprechen - durch ihre unbestreitbare Eleganz. Und: Wenn das Haus jemanden für die Düfte sprechen lässt, dann sind es meistens keine Stars oder Sternchen, sondern eher die Schöpfer der Düfte selbst.