Darf es etwas Kaviar sein?

Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles, lanciert 2012, ist eine faszinierende Neuinterpretation des erfolgreichen Originalduftes Thierry Mugler Womanity aus dem Jahr 2010. Er besticht, wie alle Parfums des französischen Couturiers Mugler, mit atemberaubend reinen Duftnoten, die ohne Vorgaben der tradierten Duftpyramide nahezu minimalistisch eingesetzt werden. Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles ist frischer, süßer und leichter als der von Jacques Pellegrin kreierte Originalduft. Er assoziiert luxuriöse Weiblichkeit, glamouröse Eleganz und dezente Sinnlichkeit. Das Damenparfum ist extrovertiert und anspruchsvoll. Vier Duftakkorde entfalten ihren einzigartigen Charme nahezu gleichzeitig. Der intensivste von ihnen ist das süße Waldbeeren-Aroma der Mara-de-Bois-Erdbeere. Der fruchtige Akzent des Parfums wird verstärkt durch saftige, reife weiße Feige.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Die bei Mugler-Düften obligatorische salzige Note fügt unwiderstehlicher, edler Kaviar hinzu. Er balanciert die fruchtigen Aromen subtil aus und verleiht Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles einzigartige Exklusivität. Ein kräftiger aquatischer Akzent sorgt für vitale Leichtigkeit und Frische. Es ist eine faszinierende Besonderheit der Düfte aus dem Mugler-Universum, dass die Ingredienzien mithilfe molekularer Destillation hergestellt wurden. Das technische Verfahren hierzu ist ein Patent der französischen Duft- und Aromen-Manufaktur Mane. Die Molekülstruktur bewirkt, dass sich das Duftbild im Laufe des Tages verändert. Je nach Witterung und Stimmung der Trägerin wechseln sich die dominierenden Duftakzente ab.
aller Kunden bewerten
Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles positiv
4 oder 5 Sterne

4,75 von 5 Sternen — basierend auf 4 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Eine perfekte Komposition!
TM Womanity überzeugt durch eine perfekte Duftkomposition - der Duft kann ganzjährig getragen werden - wirkt im Winter rund und voll und im Sommer spritzig, interessant und "anders"! Es gibt sicherlich keinen Duft den meine Gattin in den letzten Jahren getragen hat, auf welchen sie von so vielen Menschen angesprochen wurde, wie auf TM Womanity Eau pour Elles!
Kommentar von vom
Aussergewöhnlich
Wie alle Düfte von Thierry Mugler ist auch dieser etwas ganz Besonderes. Verführerisch und würzig kommt er daher, in einem atemberaubenden Flakon. Absolut auffällig, so dass man jederzeit auf ihn angesprochen wird.
Kommentar von vom
Der etwas andere Duft
Womanity Eau pour Elles ist kein aufdringlicher Duft aber doch intensiv. Ich finde der Duft passt nicht nur zu jungen Frauen. Wenn die Intensität nachgelassen hat, empfinde ich den Geruch als süß-herb. Einfach einmal ausprobieren.

Zwei Duft-Künstler kreieren glamouröse Weiblichkeit

Der betörende Duft Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles ist eine Komposition der Meisterparfumeure Christine Nagel und Serge Majoullier. Serge Majoullier ist für die berühmte französische Duftmanufaktur Mane tätig, in deren Auftrag er sich an der Kreation des Thierry-Mugler-Duftes beteiligte. Er brachte die von Mane entwickelte molekulare Extraktion von Essenzen, die ein Parfum so faszinierend wandelbar macht, in die Duft-Komposition ein. Majoullier, der neben Eigenkreationen an der Kreation zahlreicher Düfte für renommierte Luxuslabels beteiligt war, hat sich der Entwicklung neuer Duftnoten verschrieben. Besonders spannend sind seine Laborversuche zur Entwicklung innovativer Tee-Essenzen, darunter Midnight Black Tea und verschiedene Aromen-Varianten von weißem Tee. Dazu werden Teeblätter in hochkonzentrierten Alkohol eingelegt, der die aufregenden Aromen freisetzt.
Die in Genf geborene Schweizerin Christine Nagel begann ihre Karriere als Chemikerin beim Duftkonzern Firmenich. Unter der Mentorschaft von Starparfumeur Michel Almairac wechselte sie zur Parfum-Kunst. Nach ihrer Ausbildung zur Parfümeurin war sie zunächst für Givaudan, später für Mane tätig. 2016 trat Christine Nagel die Nachfolge von Jean-Claude Ellena als Hausparfumeurin der Nobelmarke Hermès an. Mehr als 100 Parfums zieren das Portfolio der Duft-Kompositionen von Christine Nagel, darunter Parfums für nahezu alle internationalen Luxuslabels. Für Stardesigner Thierry Mugler entwickelte die Schweizerin neben Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles vier weitere einzigartige Düfte. Besonders faszinierend ist ihr Parfum Le Lys Angel aus dem Jahr 2005. Der blumig-fruchtige Damenduft offeriert das Zusammenspiel außergewöhnlicher Duftnoten. Süße und florale Akzente bestimmen bereits die Eröffnung des Parfum. Anmutige Blütendüfte von Maiglöckchen, Hyazinthe und Seerose werden von einem Fruchtakkord getragen. Im Herzen des Duftes kommen Gewürzakkorde von Kümmel und Muskat zu Wort. Süßer Honig verleiht ihnen feminine Weichheit. Die Basisnote des Parfums gehört mit Ambra, Patchouli und Vanille betont sinnlichen Komponenten.

Bezaubernde Eleganz mit viel Schmuck

Der faszinierende Duft Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles wird in einem eleganten, aufregend extrovertierten Flakon präsentiert. Auf den ersten Blick scheint er mit dem Duft-Fläschchen des Originalparfums identisch zu sein. Dennoch erfuhr nicht nur die Duftkomposition eine Metamorphose, auch der eindrucksvolle Flakon wurde behutsam überarbeitet. Seine Konturen wirken nun weicher und anmutiger. Die Schmuck-Manschette am Flaschenhals und der krönende Verschluss mit den Kettchen sind für den Duft Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles filigraner ziseliert. Eine veränderte Metall-Legierung lässt sie silbern glänzen und strahlen. Die Schmuck-Manschette wirkt wie ein kunstvoller Ring von einem Goldschmied. Er wird verziert von einer imposanten Totem-Maske. Ihr schlichter Griff zieht sich hinunter auf den roséfarbenen Glasflakon mit dem luxuriös schimmernden Duftwasser. Seine Konturen verlängern den Griff mit einer zarten Rille und weisen der Maske symbolträchtige Bedeutung zu. Ein zauberhafter, nachfüllbarer Flakon, der das Parfum Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles beeindruckend repräsentiert und inzwischen zu einem begehrten Sammlerobjekt geworden ist.

Die verbindende Kette - Thierry Muglers Symbol für Womanity

Die Kampagne zur Lancierung von Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles unternimmt den Versuch, Muglers Definition von Weiblichkeit werbewirksam in Szene zu setzen. Danach seien Vertrauen, Austausch und stummes Einverständnis zwischen Frauen das wichtigste Kriterium für Womanity. Die Kampagne interpretiert diese Philosophie mit dem Symbol einer Kette, die drei Testimonials miteinander verbindet - die gleiche Kette, die symbolhaft ebenfalls den Flakon von Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles schmückt.
Die Einführung des Duftes wurde in der Hauptsache von einer Printkampagne getragen, die von der deutschen Fotografin Ellen von Unwerth in Szene gesetzt wurde. Ellen von Unwerth, die in Paris und New York lebt, zählt derzeit zu den bekanntesten Fotografinnen weltweit. Neben Kampagnen für zahlreiche renommierte Designer und Marken veröffentlichte sie Porträts von berühmten Künstlern und Musikstars.
Ellen von Unwerth begann ihre Karriere als Model in einem Zirkus. Die Fotoserie, die das Parfum Thierry Mugler Womanity Eau pour Elles bewirbt, zeigt drei extrovertierte Models, die im Stil bester Freundinnen in einem Café und einer Bar posieren. Vor ihnen stets ein Flakon des Mugler-Parfums. Die Testimonials tragen Kleider in der Farbe des Duftes und sind durch eine lange Perlenkette miteinander verbunden. Sie repräsentieren verschiedene Typen von Damen, blond, brünett und rothaarig. Am oberen Bildrand werden die Namen von Duft und Hersteller genannt. Der zur Kampagne gehörige Werbespot hat den Stil eines Making of-Filmes und erlaubt einen Blick hinter die Kulissen des Fotoshootings von Ellen von Unwerth. Der Film beginnt bei der Maskenbildnerin und endet in einer Nachtbar, in der die Models in erotisches Schwarz gekleidet sind. Stets mit von der Partie sind Duft-Flakon und Perlenkette.
Aktuell sind leider keine Produkte dieser Serie verfügbar.