Jean Paul Gaultier Kokorico by Night, der gourmandig-süße Herrenduft

Jean Paul Gaultier Kokorico by Night ist ein Herrenduft aus dem Jahr 2012, der von den Parfumeuren Olivier Cresp und Annick Ménardo erschaffen wurde. Das orientalisch anmutende Parfum besticht mit einer Kopfnote aus Bergamotte in Verbindung mit der Herznote aus Rhabarber und Kakao. In der Basis wird der Duft mit holzigen Noten und Tonkabohne harmonisch abgerundet. Kokorico by Night ist ein betörender Herrenduft, der mit seinen holzigen und sinnlichen Noten überzeugt.

Dieses Parfum ähnelt einem heißen Atemhauch in der Nacht. Es handelt sich um einen facettenreichen Duft, der mit seiner Kopfnote aus maskulinen, traditionellen Akkorden überzeugt und so eine einnehmende und frische Wirkung hat. Die holzige Basisnote harmoniert mit der sanften Tonkabohne und den herben Akzenten der Kakaobohne, die durch die Zugabe von Rhabarber und Bergamotte ein frisches und fruchtiges Dufterlebnis ergeben. Bergamotte sorgt außerdem für eine angenehme Kühle.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Jean Paul Gaultier Kokorico by Night ist ein sehr männlicher Duft, der gleichzeitig stark und zärtlich, unverfroren und vielversprechend sowie absolut süchtig machend ist. Dafür steht die Marke Gaultier. Kokorico by Night ist für Männer, die ihre unkonventionelle Art und ihren selbstbewussten Charakter entsprechend betonen möchten. Der Duft hält sich lange auf der Haut und lässt sich zu allen Anlässen tragen.

aller Kunden bewerten
Jean Paul Gaultier Kokorico by Night positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 6 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Eine wirkliche Verbesserung
Ich mag zwar den klassischen "Kokorico"-Duft, aber "Kokorico by Night" ist eine erhebliche Spur besser geraten. Toll für Sommernächte und angenehm würzig, aber doch einen Hauch frischer als der klassische Duft.
Kommentar von vom
Sehr angenehmer Duft
Diese Parfum ist bei mir ein Muss!!! Nicht zu aufdringlich und es verfliegt auch nicht.... Ideal für den Abend und zum Feiern gehen, aber auch dezent genug für eine Familienfeier.
Kommentar von vom
Wunderbar
Sehr toller Duft. Habe ihn einfach bestellt ohne ihn gekannt zu haben und war sehr positiv überrascht. Würde ich jederzeit wieder kaufen und das Design gefällt mir auch sehr gut. Kann ich jedem empfehlen.

Gleich zwei Star-Parfumeure kreierten Jean Paul Gaultier Kokorico by Night

Die Duftserie Jean Paul Gaultier Kokorico by Night ist eine Gemeinschaftskreation von Annick Menardo und Olivier Cresp. Annick Mernado wurde im französischen Ort Cannes geboren. Ihr Berufswunsch war seinerzeit nicht Schauspielerin, sondern Psychiater. Aus diesem Grunde studierte sie Biochemie, Chemie und Medizin. Nach ihrem Studium erfuhr sie von der Möglichkeit sich zur Parfumeurin ausbilden zu lassen und so begann sie ihr Studium an der ISIPCA, dem Insitut Supérieur International Du Parfum, de la cosmétique et de l'aromatique alimentaire. Das Insitut ist auf dem Universitätsgelände in Versailles ansässig.

Nach ihrer Ausbildung wurde sie bei Creation Aromatiques die Assistentin des Parfumeurs Michel Almairac. Seine Kreativität beeinflusste sie selbst und ließ sie ihren eigenen Stil entwickeln. 1991 wechselte sie zum Genfer Unternehmen Firmenich, wo sie ihren ersten Duft Roma Uomo für Biagotti entwarf. Viele eigenwillige Düfte, die eindeutig ihre Handschrift trugen, folgten. Olivier Cresp wurde 1955 im französischen Parfummekka Grasse geboren. Allein mit dieser Tatsache war ihm das Parfumhandwerk schon in die Wiege praktisch gelegt.

Hinzu kam, dass sein Vater und sein Großvater im Handel mit Parfumrohstoffen tätig waren. So war der Weg ins Parfum wirklich vorher bestimmt. Auch seine Schwester, Francoise Caron, ist diesem Weg gefolgt und eine bekannte Parfumeurin geworden. Cresp selber studierte jedoch Duft- und Aromastoffe in den USA bei Biddle Sawyer. In diesem New Yorker Unternehmen perfektioniert er seine Fähigkeit Duftstoffe miteinander zu kombinieren. Nach diesem Studium zog es ihn nach Frankreich zurück.

Hier war er für De Laire und Quest tätig und kreierte namhafte Duftserien für unter anderem Armani, Dior und Dolce & Gabbana. 1992 wechselte er zum Schweizer Unternehmen Firmenich. Für ihn sind Düfte wie Farben, die ihn zu seinen Kunstwerken inspirieren. So trafen zwei starke Parfümeure bei der Kreation der Duftserie Jean Paul Gaultier Kokorico by Night aufeinander, die diesen unvergleichlichen und diabolisch verheißungsvollen Duft schufen.

Flakon von Jean Paul Gaultier Kokorico by Night glänzt im rockigen Look

Der raffinierte Flakon zum Duft Jean Paul Gaultier Kokorico by Night ist in verschiedenen Designs erhältlich. Zum einen in Kopfform und zum anderen als Silhouette eines männlichen Körpers. Besonders stylisch wirkt auch die Farbgestaltung in tiefem Schwarz, die von unten nach oben hin in feurigem Rot ausläuft. Hier kommt der Vergleich zu Feuer und Asche auf.

Die Duftbezeichnung in feuerroter, moderner Schrift hebt sich vom tiefschwarzen Hintergrund intensiv ab. Zum Flakon gehört als Etui die luxuriöse Konservendose, die dem Gaultier-Stil treu bleibt. Auch hier fällt der glutrote Schriftzug auf schwarzem Hintergrund besonders eindringlich auf. Der Flakon von Jean Paul Gaultier Kokorico by Night ist schick und kann mit seiner Verwegenheit auch etwas "shocking" wirken.

Kampagne wirbt für Jean Paul Gaultier Kokorico by Night mit diabolischen Bildern

Die Frage nach einer aufwendigen Werbung stellt sich bei der Duftserie Jean Paul Gaultier Kokorico by Night erst gar nicht. Für den Duft Kokorico von Gaultier gab es ein Werbevideo, in dem ein Mann, das Modell Jon Kortajarena, in einem schwarzen Anzug, mit schwarzen Federn an Schultern und Brustbereich zwischen zwei leicht bekleideten Damen, die trommeln, tanzt. Kokorico bedeutet in der Übersetzung Kikeriki. Der Weckruf des Hahnes. Eine Anspielung auf den Mann als sogenannter Hahn im Korb. Der Name Jean-Paul Gaultier steht für auffallende Outfits.

Da machen die Duftserien aus dem Hause keine Ausnahme. Aufwändig und extravagante Verpackungen bieten Raum für ebenso auffällige Flakons. Häufig sind es bei Gaultier menschliche Torso, die als Formgebung bei den Flakons, Muster gestanden haben. Bei der Duftserie Jean Paul Gaultier Kokorico by Night ist es ein Kopf, der Modell stand für den Flakon. Auch wenn es im ersten Moment an einen Totenschädel erinnert, so hat einen schon die Form und auch die Farbgebung in den Bann gezogen.

In diabolischem Rot und Schwarz ist der Flakon gestaltet. Die Form und die Farbe lassen Raum für verschiedenste Fantasiebilder und Assoziationen. Der eine denkt bei der Form an Shakespeares Hamlet und der andere an Lord Voldemort aus Harry Potter. Egal welche Bilder mit dem Flakon verbunden werden, sie sind mindestens so unkonventionell und kreativ wie Jean-Paul Gaultier selbst. Das diabolische Farbspiel von Rot und Schwarz findet sich in den Werbeplakaten wieder.

Minimalistische Werbung mit dem auffälligen Flakon vor einem schwarzen Hintergrund, die von roten Lichtern aufgelockert werden. Ein Duft, der Raum lässt für Fantasien. Leidenschaft vereint mit einer nachhaltigen Botschaft. Mit dieser Duftserie Kokorico by Night von Gaultier ist der Mann nicht nur ein Gockel in der Nacht, vielmehr kann mit diesem Duft alles passieren.

Aktuell sind leider keine Produkte dieser Serie verfügbar.