Wunschliste Telefon 022 / 5180121

Ma Dame von Jean Paul Gaultier – inspirierend weiblich und frech

Ma Dame von Jean Paul Gaultier ist ein weiteres Highlight des beliebten Designers. Ma Dame steht für junge und freche Frauen, die eben nicht damenhaft, sondern ein wenig respektlos wirken möchten. Der Name suggeriert im ersten Moment einen eleganten und femininen Duft. Doch so einfach macht es Jean Paul Gaultier Ma Dame nicht. Die Duftrichtung ist blumig und frisch, wirkt belebend und sinnlich. Durch den außergewöhnlichen Mix erinnert er an einen köstlichen Cocktail. Trotzdem ist Jean Paul Gaultier Ma Dame ein Allrounder, der durchaus auch von der älteren Generation getragen werden kann, wenn genügend Mut vorhanden ist.

Die Duftmischung startet mit fruchtiger Orangenschale und wirkt dadurch erfrischend und warm zugleich. In der Herznote kommen die Blütennuancen hinzu. Liebliche Rosenessenz und süße Grenadine verzaubern und erinnern an einem herrlichen Tag im Sommergarten. Die Jean Paul Gaultier Ma Dame Basis überrascht mit den verführerischen Noten von harzigem Zedernholz und pudrigem Moschus. Dieser Fond verleiht Ma Dame eine wunderbare Cremigkeit mit einem wunderbaren Schuss Erotik.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Die Silage ist sehr üppig und haltbar, sodass der Duft seine Trägerin den ganzen Tag begleiten kann. Das interessante Zusammenspiel von herb, süß und sinnlich ist garantiert ein Erlebnis, welches zu den unterschiedlichsten Anlässen passt.

aller Kunden bewerten
Jean Paul Gaultier Ma Dame positiv
4 oder 5 Sterne

4,95 von 5 Sternen — basierend auf 42 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Ma Dame
Das Parfüm gefällt mir sehr gut. Leider wurde es aus dem Programm des Herstellers genommen. Ich suche jetzt eine Alternative.
Kommentar von vom
Toller langanhaltender Duft
Dieser edle und extravagante Duft passt zu jedem Anlass. Ich kann ihn täglich tragen ohne dass er langweilig wird. Diesen wunderbaren Duft würde ich jederzeit wieder kaufen ob für mich selbst oder auch zum Verschenken.
Kommentar von vom
Mein Duft
Mein Duft und den gibt es auch im Set wo ich gleich doppeltes Dufterlebnis habe und der Preis für dieses Set ist der Hammer.

Die Nase hinter dem Duft Ma Dame -Francis Kurkdjian

Francis Kurkdjian ist der Kreateur von Jean Paul Gaultier Ma Dame und gehört zur Spitzenklasse der Parfumeure. Für zahlreiche Labels entwickelte er bekannte und beliebte Düfte. Mittlerweile produziert er auch unter eigenem Namen erstaunliche Kreationen. Der Pariser Parfumeur wurde 1969 geboren und wuchs in einem der Vororte auf. Der Pariser mit armenischen Wurzeln erhielt eine Ausbildung in Tanz und klassischem Klavier. Doch schon bald zeigte sich die wahre Begabung von Francis Kurkdjian.

Auf der ISIPCA, der renommiertesten Parfumeurschule der Welt, schloss er seine Ausbildung ab. Schon sein erster Duft, den er für Jean Paul Gaultier kreierte war, ein voller Erfolg. Jean Paul Gaultier La Male ist bis heute ein Begriff und feierte einen unglaublichen Durchbruch. Danach war er für viele andere Marken tätig und konnte dort sein Talent unter Beweis stellen. Auch Jean Paul Gaultier Fragile gehört zu seinen Werken. Vielleicht liegt es daran, dass dieser begabte Designer öfter für Jean Paul Gaultier tätig war, denn die Düfte weisen trotz ihrer unterschiedlichen Stilrichtung eine subtile Gemeinsamkeit auf.

Mittlerweile bietet Francis Kurkdjian auch maßgefertigte Düfte an. Da diese im fünfstelligen Bereich angesiedelt sind, erregen seine Kreationen für Designer großes Aufsehen, da sie erschwinglich und unglaublich vielschichtig sind. Er selbst sieht seine Kreationen als Kunstwerke und legt Wert auf beste Qualität. Für ihn sprechen die Düfte an sich schon eine klare Sprache, sodass die Flakons für Francis Kurkdjian eher nebensächlich sind. Im Fall von Jean Paul Gaultier Ma Dame für Gaultier ist es deshalb sinnvoll, dass der Entwurf zum Label des Designers passt und deshalb von einem Profi entworfen wurde.

Das beeindruckende Design von Ma Dame von Jean Paul Gaultier

Der Jean Paul Gaultier Ma Dame Flakon ist typisch Jean Paul Gaultier. Die Farben Pink und Schwarz passen sehr gut zu der Aussage, die Ma Dame treffen soll. Frech, frisch und ein wenig verwegen. Der Duft steht für selbstbewusste Frauen, die wissen, was sie wollen. Deshalb ist der Flakon nicht niedlich oder lieblich, sondern ein wenig provozierend und sexy.

Die klassische Corsage von Gaultier ziert den Torso, der die Flasche schmückt. Der Designer Luigi Bormioli hat es geschafft, dass die Jean Paul Gaultier Ma Dame Silhouette dreidimensional im Glas schwebt. Die satinierten Flächen geben der Corsage ein plastisches Aussehen und der Schriftzug von Jean Paul Gaultier rundet das Design perfekt ab. Ein silberfarbener Zerstäuber macht das Dosieren sehr einfach. Für das Eau de Toilette wurde mehr Rosa gewählt, während das Eau de Parfum mit Schwarz und Rosarot spielt. Für unterwegs gibt es übrigens noch einen farblich passenden Taschenzerstäuber, damit das Schmuckstück im Original daheim bleiben darf.

Provokant und weiblich – so lanciert Gaultier den Duft Ma Dame perfekt

Mit dem Topmodel Agyness Deyn aus England hat Gaultier genau die richtige Werbebotschaft anbringen können. Das Model steht für einen unkonventionellen Look und spielt mit typischen Klischees. So trennt sich Agyness ganz rigoros von ihrer (zugegebenermaßen falschen) Haarpracht und bricht so aus dem Rollenbild der Frau aus. Der Griff zur Schere macht nach den Haaren allerdings nicht Halt. Auch die vorher eher klassische Kleidung wird umgestylt, bis ein frecher und provokativer Look entsteht. Dabei stehen die endlosen Beine des englischen Models im Fokus.

Forsch und entschlossen kommt Agyness Deyn in dem Jean Paul Gaultier Ma Dame Spot rüber, während der französische Song scheinbar lieblich dahinplätschert. Jean Paul Gaultier feiert mit dieser Kampagne die moderne Frau, die weiß, was sie will. Frei von Tabus, frei von Klischees. Der Regisseur Jean-Baptiste Mondino verfolgt die Verwandlung sehr glamourös.

Der Jean Paul Gaultier Ma Dame Werbespot ist in Schwarz-Weiß gehalten und der einzige Farbtupfer sind die roten Lippen und der Lippenstiftabdruck, den der Kuss von Agyness am Schluss auf der Wange von Jean Paul Gaultier hinterlässt. Als ob sich das Model beim Designer dafür bedanken möchte, dass sie endlich zu ihrem eigenen Stil stehen darf.

Die musikalische Untermalung klingt im ersten Moment wie ein beispielhafter, französischer Song. Tatsächlich handelt es sich auch um einen Klassiker, der allerdings neu interpretiert wurde. Herhalten musste die Kultsingle der französischen Band Indochine mit "Le 3ème Sexe". Neu aufgenommen wurde der Jean Paul Gaultier Ma Dame Song von Miss Kittin, einer Muse der französischen Elektropop Szene. Das Geheimnis der wahren Agyness ist enthüllt und wird in dem Spot gefeiert. Mit Jean Paul Gaultier Ma Dame und den spritzigen Akzenten hat Gaultier einen Signaturduft für lebensbejahende und selbstsichere Frauen entworfen.