Wunschliste Telefon 022 / 5180121

Chanel Coco, der orientalisch-würzige Damenduft

Coco aus dem Hause Coco Chanel wurde 1984 von dem französischen Parfümeuer Jacques Polge kreiert und soll an die bereits verstorbene Gründerin des Labels, Coco (Gabrielle) Chanel erinnern. Deshalb ist der Duft sowohl vom Inhalt als auch vom Äußeren voll und ganz der Modeschöpferin gewidmet.
In der Kopfnote besticht das würzige Eau de Parfum durch eine Mixtur aus würzigem Koriander, fruchtiger Mandarine und Pfirsich, sowie lieblichen Rosen-, Jasmin- und Orangenblüten. Die Herznote von Chanel Coco besteht aus einem interessanten Akkord, der vor allem durch den Duft von Kleeblüten und Kleeblättern bestimmt wird. Außerdem sind, wie in der Kopfnote, Orangenblüten und Rosen enthalten. Abgerundet wird Coco durch einen orientalischen Fond aus Labdanum, Moschus, Sandelholz, cremigen Tonkabohnen und feinherber Vanille.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Selten war ein Duft so bezaubernd wie dieser. Dass Coco in einem sehr femininen Flakon präsentiert wird, setzt die betonte Verführung der Kreation konsequent fort und gefällt in einem zarten Rosé.
aller Kunden bewerten
Chanel Coco positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 29 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Zeitloser Klassiker
Coco ist immer schwerer als Parfum zu ergattern. Umso mehr habe ich mich gefreut, den hier gleich als 15 ml zu einem sehr erschwinglichen Preis gekauft zu haben. Ganz besonders gefällt mir die zeitlose Eleganz. Es ist ein Duft für eine Dame. Hält sehr lange, bleibt aber recht hautnah. Ist verführerisch.
Kommentar von vom
Beeindruckender Duft
Ich hatte dieses Parfum schon in den 80er Jahren. Es war bestimmt 10 Jahre mein Lieblingsparfum. Ich hatte damals alles: Seife, Bodylotion, Körperpuder. Nun bin ich nach über 30 Jahren wieder zurückgekehrt und bin total glücklich. Der Duft hält sehr lange an, entwickelt sich auf der Haut sehr verändernd. Und jede Stufe ist wundervoll. Er ist feminin, harmonisch, tiefgründig, geheimnisvoll, weiblich, stark, individuell. Ich könnte darin baden. In der Parfümerie steht er ganz, ganz unten im Regal. Fast vergessen. Ein Grund mehr, ihn zu tragen. Nicht Jede hat ihn. Bin total verliebt!
Kommentar von vom
Sehr gut
Eine ergiebige Seife, die ausgesprochen gut riecht und auch super reinigt. Ich bis sehr zufrieden. Diese Seife werde ich erneut kaufen

Starparfümeur Jacques Polge kreierte Chanel Coco

Chanel Coco ist der erste Duft, den der Chanel-Hausparfümeur Jacques Polge für Chanel entwarf. Mit diesem Duft, den er der verstorbenen Modeschöpferin widmete, und der deshalb auch ihren Spitznamen Coco trägt, schaffte der französische Parfümeur seinen Durchbruch. Danach folgten zahlreiche weitere Duftkreationen und Auszeichnungen wie der FIFI Award, den Polge sowohl 2002 als auch 2003 für die beiden Düfte Chanel Coco Mademoiselle und Chanel Chance erhielt. Insgesamt kann Jacques Polge 27 Chanel-Düfte vorweisen, die allesamt in den Jahren zwischen 1984 und 2009 entstanden.
Der Franzose arbeitet bereits seit 1978 für Chanel und ist der dritte Duftentwickler in der Geschichte des Hauses. Für seine Kreationen begründete der 72-Jährige eine ganz einzigartige Tradition der französischen Luxusmarke. Extra für das Modehaus lässt er in besonderen Teilen der Welt Jasmin, Rosen, Salbei und den schnell wachsenden, immergrünen Ylang-Ylang-Baum anpflanzen. Somit hat der Parfümeur immer ein Auge auf die von ihm verwendeten Extrakte und kann persönlich für die hohe Qualität seiner Rohstoffe garantieren.
Von ihm designte Düfte sind zum Beispiel Une fleur de Chanel, Sycomore, Platinum Égoïste, N°5 Eau Première, N°22, N°19 Poudré und viele weitere, sehr berühmte Kreationen von Chanel, Tiffany, Ungaro und Yves Saint Laurent. Mit Coco hat der erfolgreiche Starparfümeur eins seiner Meisterstücke abgeliefert.

Flakon von Chanel Coco gefällt mit barockem Design

Der Flakon, von Chanels Damenduft Chanel Coco wurde dem barocken Design von Coco Chanels Pariser Appartement in der Rue Cambon nachempfunden.
So erinnert der durchsichtige Glasflakon mit seinem eleganten Schliff eher an einen antiken Spiegel als an einen Parfumflakon. Auch die gläserne Verschlusskappe ist mit einem besonderen Schliff versehen und passt sich der Form des Flakons perfekt an. Durch den Coco-Flakon schimmert das Eau de Parfum in einem leichten Pfirsichton.
Geziert wird der Flakon durch zwei schwarze Elemente. Zum einen ein schwarzes Band, welches sich um den Hals des Flakons zieht, zum anderen eine schwarze Plakette, die auf den Bauch des Flakons angebracht wurde und den Coco Chanel-Schriftzug trägt.

Vanessa Paradis das Gesicht von Chanel Coco

Chanel brachte den Duft Chancel Coco im Jahr 1984 auf den Markt, kreiert wurde er von Jacques Polge, dem Hausparfümeur der Marke. Die edlen Zutaten in feinster Zusammenstellung ergeben einen exquisiten Duft für die moderne Frau. Entsprechend der Aromen wurden auch die Models für die Werbekampagnen von Chanel Coco ausgewählt. Als Gesicht für die früheren Werbekampagnen wurde Vanessa Paradis gewählt. Bekannt ist sie als Fotomodell, Sängerin und Schauspielerin.
Im Spot spielt Paradis einen Vogel im goldenen Käfig. Sie sitzt dort und trällert ihr Liedchen, während sie auf einer Holzschaukel hin und her schaukelt. Bekleidet ist sie mit einer Netzstrumpfhose und einem schwarzen Body. Die Großaufnahme ihrer wohl geformten Lippen wirken sinnlich. Ihre Schwingungen werden immer wilder, ihre langen dunklen Haare flattern und sie gießt einen Spritzer des edlen Parfums aus dem Chanel Coco Flakon. Eine riesige, weiße Perserkatze beobachtet sie dabei mit wachsamen Augen. Die Kamera geht in eine andere Perspektive. Eine edle Dame, bekleidet mit einem weißen Chanelkostüm, steht neben dem Käfig. Sie hat das große Glasbehältnis neben dem Vogelkäfig mit Vanessa aufgestellt und verschließt es elegant mit dem entsprechenden Verschluss.
Ein Werbeplakat der Kampagne für Chanel Coco ist komplett in Schwarz gehalten. In der oberen Mitte schwebt das Model Vanessa Paradis mit angezogenen Beinen. Von ihren Beinen aus geht eine Leine nach unten, sie ist wie ein Vogel, der in der Luft schwebt. Sie trägt eine schwarze durchsichtige Strumpfhose und einen ebenfalls schwarzen Body. Sie hat die Arme um sich selbst geschlungen und auf ihren Knien thront in überdimensionaler Größe der Flakon des Duftes Chanel Coco.