Wunschliste Telefon 022 / 5180121

Dior Eau Sauvage: Der klassisch-zitrische Herrenduft aus Frankreich

Vor 50 Jahren begann ein neues Zeitalter bei Christian Dior: mit Dior Eau Sauvage Eau de Toilette kam der erste Herrenduft des französischen Modehauses auf den Markt. Heute ein Klassiker und nach wie vor modern und revolutionär. Das wilde Wasser "Eau Sauvage" ist ein kraftvoller Herrenduft, der perfekt zur Marke Dior passt - elegant, mit Stil und verführerisch. So ist es kein Wunder, dass Eau Sauvage der meistverkaufte Herrenduft der letzten 25 Jahre ist.
Die Kopfnote, der erste Eindruck, den Dior Eau Sauvage abgibt, ist eine fruchtig-würzige Kreation aus Lemon, Bergamotte, Basilikum, Kümmel und Rosmarin. Auf der Haut entwickelt sich schon bald die Herznote, die zunächst in Staunen versetzt. Sie enthält nämlich blumige Noten wie Iriswurzel, Jasmin und Rose - eine Komposition, die zum ersten Mal in einem Herrenduft eingesetzt wurde. Unterstützung bekommt der blumige Charakter durch Gewürze wie Koriander und Nelke sowie Patchouli und Sandelholz. Abgerundet wird das Eau Sauvage Eau de Toilette schließlich durch seine aromatische Basisnote aus Amber, Eichenmoos, Moschus und Vetiver. Die leichtere Duftvariante des Eau de Toilette ist das Dior Eau Sauvage Eau de Cologne. Es ist dezent und erfrischend mit einem Mix aus Zitrusnoten, Fruchtakkorden und exotische Gewürzen. Das Eau de Cologne steht für eine neue Jugendlichkeit des Klassikers.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Eine olfaktorische Sensation erweiterte die Duftserie im Jahre 1984: Dior Eau Sauvage Extrême. Eine Interpretation, die extremer und damit noch kraftvoller, elektrisierender und verführerischer ist als der Ursprungsduft. In der Kopfnote fasziniert erfrischende und aromatische sizilianische Zitrone. Im Herzen entfaltet sich blumig-holziger Lavendel, der Dior Eau Sauvage Extrême so sinnlich macht. Und in der Basisnote schließlich begeistern warme und würzige Akkorde mit Zedernholz. Für eine elegante, maskuline Aura sorgt das Dior Eau Sauvage Eau de Parfum. Es kam 2012 auf den Markt und ist Eau Sauvage Eau de Toilette in einer intensiveren, langanhaltenderen Version.
aller Kunden bewerten
Dior Eau Sauvage positiv
4 oder 5 Sterne

4,9 von 5 Sternen — basierend auf 53 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Einfach gut
Dieser Klassiker geht einfach immer, und ich liebe diesen Duft an meinem Mann. Wer ihn noch nicht kennt, sollte ihn auf jeden Fall ausprobieren.
Kommentar von vom
Eau Sauvage von Dior unschlagbar
Seit Ende der 1970er Jahre von mir als Aftershave bei der Rasurbevorzugt. Dass sich solch ein Produkt schon so lange am Markt behauptet und von mir über diesen lange Zeitraum immer noch angewandt wird, spricht für die Qualität des Produkts und der Serie von Dior.
Kommentar von vom
Klassiker
Einfach ein Klassiker, der seines Zweiten sucht. Ich habe das Parfüm für meinen Vater gekauft, der das schon seit dem ich denken kann, trägt. Sehr frisch, zitronig, nicht aufdringlich, klasse Duft! Wie gesagt, der absolute Klassiker!

Edmond Roudnitska und François Demachy: die Parfümeure von Dior Eau Sauvage

Zehn Jahre nach Diorissimo war es wieder einmal Starparfümeur Edmond Roudnitska, dem mit Eau Sauvage ein weiterer großer Duft für Dior gelang. Es war das Jahr 1966 und für damalige Zeiten sehr ungewöhnlich, ein Eau de Toilette für Herren mit der floralen Note Hedion zu kreieren, einer blumig-zitronigen Substanz, die andere Parfumstoffe verstärkt. Dieses Phänomen entdeckte Roudnitska bei seiner Jasmin-Absolue-Forschung.
Mit Dior Eau Sauvage brach Roudnitska mit sämtlichen Traditionen auf dem Duftmarkt für Herren, aber genau das brachte ihm den Erfolg. In den sechziger Jahren wollten die jungen Männer etwas Neues, Aufregendes ausprobieren. Edmond Roudnitzka beschrieb sein Gefühl so: "Eau Sauvage ist eine sehr exakte, vereinfachte, luftig und reine Komposition. Mit ihrer diskreten, aber beständigen floralen Frische, ist sie die symbolische Quintessenz der Jugend."
Heute ist François Demachy der Chefparfümeur von Dior. Aus seinem Duftlabor stammt Dior Eau Sauvage Extrême - und Dior Eau Sauvage Eau de Parfum, das letzte Kapitel der Duftserie. Damit präsentiert sich ein Duftklassiker für Herren zum ersten Mal in seiner höchsten Konzentration, als Eau de Parfum für einen festlichen Abend, passend zum Smoking. Das Eau de Parfum erinnert sofort an das Eau de Toilette, hat aber einen kraftvolleren Charakter: holzige Ambra-Noten, orientalische Myrrhe gepaart mit einem Hauch Haitianischem Vetiver ergänzen den maskulinen Auftritt von Eau Sauvage. Eine neue Intensität, raffiniert und sexy zugleich.
Mit Dior Eau Sauvage Eau de Parfum machte François Demachy die Duftserie Dior Eau Sauvage komplett: "Für mich ist Eau Sauvage ein Mythos der modernen Parfümerie. Ein perfekter Akkord, so wie es immer sein sollte. Dieser Duft ist makellos, elegant und ausbalanciert."

Ein Flachmann im Luxus-Look: der Flakon von Dior Eau Sauvage

Der Flakon des Dior Eau Sauvage Eau de Toilette stammt von Pierre Cranin und blieb seit seiner Lancierung vor 50 Jahren unverändert. Er ist der Form einer Taschenflasche, eines sogenannten Flachmanns, nachempfunden, der zur klassischen Ausstattung der Herrengarderobe gehörte. Durch seinen Facettenschliff, der an Christian Diors Stoffdrapierungen erinnern soll, präsentiert sich der Kristall-Flakon in besonders edlem Glanz und lässt das Eau Sauvage Eau de Toilette transparent durchscheinen. Der Verschluss sieht aus wie der Fingerhut, den Monsieur Dior immer trug, wenn er seine Entwürfe nähte.
Auch der Flakon für Dior Eau Sauvage Extrême blieb bis heute unverändert. Er hat ebenfalls die Form eines Flachmanns, auch seine Verschlusskappe sieht aus wie der Fingerhut von Monsieur Dior - nur die Farbe unterscheidet ihn von dem des Ursprungsdufts. Eau Sauvage Extrême präsentiert sich in elegantem Schwarz und wurde damit zum Designklassiker.

Alan Delon: Die Werbekampagne für Dior Eau Sauvage

Die erste Werbekampagne zum Duft Eau Sauvage von Dior prägte Renè Gruau, ein Künstler der mit seinen leicht humoristischen Zeichnung für großes Aufsehen sorgte. Er zeichnete unter anderem für Modehäuser wie Dior, Givenchy und Balenciaga, wobei er ein besonders enges Verhältnis zu Christian Dior hatte. In den 30er Jahren bekam er Aufträge von Modezeitschriften wie Vogue, Marie Claire und Elle. Außerdem zeichnete er ganze Modekollektionen für Chanel, Piguet, Schiaparelli und Balenciaga.
Ein schwarz-weiß Werbesport aus den 60er Jahren mit dem noch jungen Alain Delon. Sein verwegenes Lächeln bringt, auch nach 40 Jahren noch, die Frauenherzen zum Schmelzen.
Seit Ende der 60er Jahre ließ er sich von japanischen Kalligraphien inspirieren. So prägte er auch Eau Sauvage mit seinem unverwechselbaren Stil. Er skizzierte dazu mit seinem kühnen Stil einen raffinierten, verwegenen und dennoch sinnlichen Mann der in einem sehr intimen Augenblick überrascht wird.
Heute verwendet Dior für die aktuelle Werbekampgne des zeitlosen Duftes Bilder des jungen Alain Delon aus dem Jahr 1966. Delon ist eine der wenigen lebenden Filmlegenden. Seine fast überirdische Schönheit auf diesen Fotos machen ihn mysteriös, elegant und tiefgründig. Er verkörpert perfekt den klassischen Duft Dior Eau Sauvage: das zeitlose Image, Eleganz und Stil! Der Schauspieler ist so zeitlos attraktiv wie der Duft. Seine faszinierende Schönheit auf diesen Bildern macht ihn mystisch und tiefgründig. Mit Eleganz und Stil präsentiert er perfekt den klassischen Duft Dior Eau Sauvage Eau de Toilette.