Wunschliste Telefon 022 / 5180121

Hermès Eau de Pamplemousse Rose, der zitrisch-frische Unisexduft

Hermès Eau de Pamplemousse Rose hat eine lange Vorgeschichte: Im Jahr 1951 kreierte Edmond Roudnitska den ersten Duft für das Traditionsunternehmen Hermès. Seitdem folgten zahlreiche Duftkreationen zahlreicher großer Parfumeure. Seit dem Jahr 2004 ist Jean-Claude Ellena der Parfumeur des Hauses. Die Philosophie des Hauses basiert auf Traditionsbewusstsein, gemeinsame Werte und Exclusivität.

Jeder einzelne Duft erzählt eine Geschichte und spiegelt die lange Tradition des Hauses wider. Mit der Kollektion Colognes begann Hermès 1979 eine ganz eigene Interpretation des Eau de Cologne auf den Markt zu bringen. "Mit einem einfachen Konzept, einer klaren Komposition und unverkennbaren Ingredienzien drückt sich das Eau de Cologne bildhaft, leicht zugänglich und sofort verständlich aus.

Kopfnoten:
Herznoten:

Dem ersten Anschein zum Trotz, erweist es sich jedoch als weitaus komplexer", erklärt Jean-Claude Ellena. "Denn, neben dem technischen Aspekt, seiner geringen Konzentration an Alkohol, erfordert es makellose Perfektion. Um das Wesen der Rohstoffe gebührend hervorzuheben, bedarf es authentischer Fachkenntnisse". Mit den 5 Kreationen der Kollektion Cologne Hermès gelang es Ellena Geschichten zu erzählen die sich um einen Grundstoff und eine Farbe drehen.

aller Kunden bewerten
Hermès Eau de Pamplemousse Rose positiv
4 oder 5 Sterne

4,62 von 5 Sternen — basierend auf 8 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Dezent und frisch
Ein wundervoll fruchtiger Duft, viel zarter, als der Name suggeriert. Ideal im Sommer und später im Jahr eine Erinnerung an bessere Zeiten.
Kommentar von vom
Hermes Eau de Pamplmousse
Ein herrlich frischer, sommerlicher Duft zum Eintauchen. Leider hält der Duft nicht lange, aber dann sprühe ich einfach öfter. Der Duft erinnert an einen Spaziergang durch einen Zitronenhain und Rosengarten! Ich trage diesen Duft jetzt schon den 3. Sommer und er verleiht mir einen Frischekick trotz Hitze!
Kommentar von vom
Lieblingsduft
Das ist mein absoluter Lieblingsduft, weil er einfach rein ist und sich auf der Haut nicht verfälscht. Benutze ihn das ganze Jahr. Zitrusdüfte heben die Stimmung, also bin ich immer froh gelaunt ;-)

Jean-Claude Ellena kreierte Hermès Eau de Pamplemousse Rose

Grasse in Südfrankreich hat in den fast 1000 Jahren seiner Stadtgeschichte schon viele weltberühmte Parfumeure hervorgebracht. Auch der aktuelle Chefparfumeur des Pariser Traditionshauses Hermès, Jean-Claude Ellena, ist ein Spross der Dufthauptstadt Frankreichs. Aber bevor er zurück in seine Heimat zog, um für das prestigeträchtige Unternehmen Hermes als Chefparfumer zu arbeiten, hatte er einige Umwege zu bewältigen. Schon Jean-Claude Ellenas Vater arbeitete in Grasse als Parfumeur.

Doch wegen der schlechten Zensuren seines Sohnes nahm er ihn frühzeitig aus der Schule. Jean-Claude Ellena arbeitete daraufhin als Hilfskraft in der Parfumindustrie. Schon damals zeichnete er sich durch großes Talent und Fingerspitzengefühl aus. Mitte der 1960er Jahre lernte er die gebürtige Irin Susannah kennen. Sie stammt aus einer Künstlerfamilie, die ihn herzlich aufnahm. Der Schriftsteller Samuel Beckett ist ihr Großonkel. Gemeinsam begannen sie dann auch zu reisen.

Nach ihrer Heirat im Jahr 1968 begann er eine Ausbildung bei Givaudan, dem Schweizer Aromen- und Duftspezialisten. Dort machten sich seine Herkunft und seine Erfahrung schon bald bezahlt und er kreierte einen Bestseller für das französische Schmuck- und Parfumunternehmen "Van Cleef & Arpels". Er war als einer von nur etwa 100 Mitarbeitern in der Feinparfümerie tätig. Dort wurden, zumeist anonym, Duftkompositionen an verschiedene Kosmetikkonzerne verkauft. Hierbei konnte er schnell auf sich und sein Talent aufmerksam machen. 1992 wechselte er zum deutschen Unternehmen Haarmann & Reimer, heute Symrise.

2004 warb Hermès das Wunderkind aus Südfrankreich ab, dass von Vielen "Der Mozart der Düfte" genannt wird. Seither arbeitet er dort als Hausparfumeur. Er hat sich aus der Hauptstadt Paris zurückgezogen und hat sein Atelier wieder in Grasse. Er hat zwei Bücher geschrieben und bildet in seinem Atelier auch junge Künstler aus. Laut eigener Aussage liebt er den kreativen Austausch und lässt sich gerne inspirieren.

Flakon von Hermès Eau de Pamplemousse Rose erstrahlt in sattem Grün

Auch der Duft Hermès Eau de Pamplemousse Rose präsentiert sich in einem klassischen Flakon, wie er für diese Kollektion üblich ist. Angelehnt an die alte Tradition des Hauses Hermès wurde der Flakon einer antiken Kutschenlampe nachempfunden. Wie auch die anderen Flakons der Kollektion Colognes wurden dezente edle Farben gewählt. Saftiges Grün kombiniert mit edlem Schwarz. Der Flakon liegt gut in der Hand und ist ein edler Blickfang in jedem Badezimmer.

Eau de Pamplemousse Rose von Hermès eröffnet in der Kopfnote mit spritziger Pampelmuse, herb und fruchtig. In der Herznote wird der fruchtige Auftakt durch zarte Rosenakzente ergänzt. Dazu kommt ein Hauch säuerlicher Rhabarber. Diese Komposition harmoniert perfekt und bildet eine sanfte Überleitung zur dezenten Basis aus edlen Hölzern und Vetiver. Ein sommerlich leichter Duft der sowohl von Frauen als auch von Männern getragen werden kann.

Kampagne für Hermès Eau de Pamplemousse Rose wirbt mich sommerlicher Leichtigkeit

Die Produkte der Hermès Eau de Pamplemousse Rose gehören zu einer Reihe leichter und blumig-fruchtiger Unisex Sommerdüfte. Diese Reihe läuft unter dem Namen "Les Colognes Hermès". Zu der Reihe gehören unter Anderem auch au d'Orange Verte, Eau de Gentiane Blanche und Eau de Mandarine Ambrée. Die Flakons haben die gleiche Form, doch jeder Duft hat seine eigene Farbe, die auch für die anderen Produkte der Duftserie, von Bodylotion bis zu Erfrischungstüchern, genutzt wird.

Man erkennt also sofort, dass die Düfte zu einer Produktreihe gehören. Auch die Plakatkampagne zeigt diese Düfte gemeinsam, wie eine Gruppe aus Freunden, die ihren Sommerurlaub gemeinsam verbringen. Deren Unterschiede perfekt miteinander harmonieren. Sie zeigt die sommerlichen Unisex Düfte in einer Kulisse aus sommerlicher Leichtigkeit. Zu sehen sind die Flakons der Duftreihe vor türkisfarbenem Wasser. Es erinnert an einen kühlen, reinen Bergsee, an einem warmen Sommernachmittag. Über das Wasser erstreckt sich ein Sprungbrett und einer der Flakons taucht gerade in das leicht gewellte Wasser ein.

Diese Plakate und Anzeigen vermitteln natürlich zum einen die Versprechungen des Sommers, doch auch die bitter-süße Vergänglichkeit, die diesen Momenten innewohnt. Zusätzlich hat jedes Parfum der Reihe auch sein eigenes Plakat- und Anzeigenmotiv. So wird Hermès Eau de Pamplemousse Rose mit dem grünen Flakon einmal vor einem weißen Hintergrund mit Wasserfarbenillustrationen im gleichen Grünton gezeigt. Die leichten Pinselstriche und Farbverläufe formen natürlich Rosenblüten, Blätter und runde Pampelmusen. Ein weiteres häufiges Motiv ist der Flakon mit der Schachtel in der Komplementärfarbe Orange vor einem neutralen, weißen Hintergrund.