Wunschliste Telefon 022 / 5180121

Yves Saint Laurent Mon Paris, der fruchtig-süße Damenduft

Yves Saint Laurent Mon Paris ist ein 2016 lancierter Damenduft des Modehauses Yves Saint Laurent. Das Eau de Parfum verwöhnt die olfaktorischen Sinne mit fruchtigen, blumigen sowie intensiv animalischen Duftnuancen.
Eröffnet wird der Duft von einer belebend wirkenden Kopfnote. Die in ihr enthaltende Brombeere wirkt holzig würzig und entfaltet der Duftnoten dieser Rubus-Pflanze, die zu der Gattung der Rosengewächse gehört. Für weitere süße, an Marmelade denken lassende Duftelemente sorgt die Erdbeere. Die Essenz der kalabrischen Bergamotte fügt erfrischende, bittere, leicht säuerliche Duftbausteine hinzu, die Assoziationen zu Zitronen hervorrufen. Aus den sehr süßen Duftkomponenten des Stechapfels, die die Sinne berauschen sowie den Duftnoten von Pfingstrose, chinesischem Jasmin und Jasmin-Sambac-Absolue setzt sich das Herzstück des Parfums zusammen. Das Blumenbouquet intensiviert die berauschende Wirkung des Stechapfels und enthält zugleich gegensätzliche Duftnuancen. So steuern den frisch floralen Duftnoten intensiv orientalische sowie animalisch anmutende Duftelemente entgegen. Die Basisnoten aus weißem Moschus und Ambrox verstärken die animalische Komponente, während indonesisches Patchouli und Guatemala-Patchouli holzige, erdige, an einen Wald erinnernde, exotisch-süße Duftelemente verströmen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Das Parfum wird somit auf warme, sinnlich weiche, schwer anmutende Weise vollendet. Das Zusammenspiel aus süßen, blumigen, holzigen sowie animalischen Duftbausteinen macht Yves Saint Laurent Mon Paris zu einem betörenden Dufterlebnis.
aller Kunden bewerten
Yves Saint Laurent Mon Paris positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 19 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Toller Duft
Ich bin schon öfter angesprochen worden , was das für ein Duft ist. Sehr angenehm, frisch , nicht zu süsslich. Mein neuer Lieblingsduft !
Kommentar von vom
Toller Duft
Sehr gutes Set zum tollen Preis! Sehr frischer, unaufdringlicher Duft. Die Größe des Pflegesets ist ideal für unterwegs. Mon Paris ist seit Jahren mein Favorit!
Kommentar von vom
Wie Kirmes für die Nase
Als ich diesen Duft das erste Mal gerochen habe, erinnerte er mich direkt an einen Kirmesbesuch mit meinen Eltern in Kindertagen. Kandierte Früchte und roter, zuckriger Liebesapfel waren die ersten Bilder, die mir bei diesem Duft durch den Kopf flogen. Ich habe mich sofort in dieses Parfum verliebt, und bis heute hat mir der Kauf nicht leid getan. Habe sehr viele Komplimente deswegen bekommen.

Drei Starparfümeure kreierten Yves Saint Laurent Mon Paris

Das Parfum Yves Saint Laurent Mon Paris, das seit 2016 auf dem Markt ist, wurde von drei Parfümeuren des Konzerns Firmenich entwickelt. Die Parfümeure Olivier Cresp, Harry Frémont und Dora Baghriche-Arnaud wurden von dem Modehaus Yves Saint Laurent beauftragt, einen sinnlich weichen, warmen Duft zu kreieren, der die olfaktorischen Sinne berauschen soll.
Dem in Grasse geborenen Franzosen Olivier Cresp wurde das Herstellen von Düften praktisch in die Wiege gelegt. Seine Familie hegte eine besondere Vorliebe für den Handel mit Rohstoffen, die für Duftkreationen verwendet wurden. Er absolvierte seine Ausbildung in den USA und ist seit dem Jahre 1992 für das Unternehmen Firmenich tätig. Oliver Cresp findet Inspiration im alltäglichen Leben, seinem Umfeld sowie Erinnerungen. Zu seinen Lieblings-Duftnoten gehören Jasmin und Patchouli, deren Duftbausteine sich im Parfum Yves Saint Laurent Mon Paris wiederfinden.
Der Parfümeur Harry Frémont stammt aus Cannes und arbeitet ebenfalls für den Konzern Firmenich. Er versucht Duftelemente zu verwenden, die Gefühle hervorrufen und lässt sich von der Vielfalt der Natur und von Frauen inspirieren, ohne dabei die Wünsche des Auftraggebers außer Acht zu lassen.
Für eine feminine Komponente im Dreiergespann sorgt Dora Baghriche-Arnaud, die bei dem Unternehmen Firmenich zur Parfümeurin ausgebildet wurde. Sie verlässt sich bei der Zusammenstellung von Duftbausteinen auf ihr intuitives Gefühl und lehnt es ab gewöhnliche Duftkombinationen zu kreieren.
Der private Familienkonzern Firmenich, der die drei Parfümeure beschäftigt, ist in Genf situiert und handelt weltweit mit Aromen- und Duftstoffen. Firmenich legt Wert auf zuvorkommende Kundenbetreuung, erlesene Rohstoffe und Duftkompositionen, die vor Kreativität strotzen und einzigartig sind. Yves Saint Laurent Mon Paris spiegelt die jeweiligen Werte und Inspirationsquellen der Parfümeure wider und bietet seiner Trägerin eine Dufterfahrung der besonderen Art.

Der Flakon visualisiert den sinnlich femininen Duftcharakter

Die Duftserie Yves Saint Laurent Mon Paris zieht alle Blicke auf sich. Der Flakon betört durch Eleganz, seine feminine Form sowie sinnliche Romantik und spiegelt die blumigen und süßen Duftnoten des Parfums optisch wider. So präsentiert sich der Flakon in einem abgerundeten Design, das durch seinen besonderen Schliff zusätzlich betont wird, an weibliche Rundungen denken lässt und somit auf die feminin anmutenden Duftelemente hinweist. Unterhalb des Sprühkopfs des Glasfläschchens ist eine schwarze Schleife befestigt. Diese stilvolle Verzierung wirkt romantisch und verspielt und intensiviert die Assoziationen zu femininer Eleganz.
Ein weiteres optisches Highlight stellt der zarte Rosa-Ton von Yves Saint Laurent Mon Paris dar, der in dem durchsichtigen Flakon wunderbar zur Geltung kommt und auf die in der Herznote enthaltenden frisch floralen Duftbausteine der Pfingstrose anspielt. Der Deckel ist wie das Glasfläschchen durchsichtig gestaltet und akzentuiert den silbernen Sprühkopf des Parfums. Auf dem Flaschenhals des Flakons ist das Logo des Modehauses Yves Saint Laurent eingraviert.

Kampagne für Yves Saint Laurent Mon Paris wirbt mit sinnlichen Bildern

Die Werbekampagne zu Yves Saint Laurent Mon Paris unterstreicht den sinnlich femininen Duftcharakter des Parfums und visualisiert die berauschende Wirkung seiner Duftelemente mit filmischen Stilmitteln in schnell aufeinanderfolgenden Sequenzen.
Crista Cober & Jeremie Laheurte präsentieren Mon Paris von Yves Saint Laurent 2016.
So beginnt der Werbespot mit sich drehenden Aufnahmen, die den Schauplatz der Handlung einfangen. Ein Liebespaar, das sich vor dem im Uhrzeigersinn bewegenden Eiffelturm trifft, wird eingeblendet. Während sich die Protagonisten verführerische Blicke zuwerfen, umkreist die Kamera die beiden. Diese rasch wechselnden Kameraeinstellungen können bei dem Zuschauer ein leichtes Schwindelgefühl auslösen und Assoziationen zu einem Rausch hervorrufen. Der gewählte Filmstil der Werbung übertragt demzufolge den berauschenden Effekt, den die Herznote des Parfums mit ihren Duftbausteinen des Stechapfels und des Blumenbouquets auf die olfaktorischen Sinne hat, auf visuelle Weise. Die hin und her schwenkenden, sich drehenden Kameraaufnahmen ziehen sich durch den gesamten Werbespot.
Genau wie die Kameraperspektiven sich von einem Augenblick auf den anderen wandeln, wechseln die Akteure die Szenerie. Mit jedem Schauplatzwechsel heizt sich die Stimmung zwischen dem Paar weiter auf. Was mit einem Kuss vor dem Eiffelturm begann, steigert sich soweit, dass die Protagonisten die Hände nicht voneinander lassen können. Ihre unbändiger Leidenschaft spiegelt die betörenden Duftnuancen des Parfums, die süß, fruchtig und animalisch anmuten, wider.
Bemerkenswert ist, dass die Kampagne nicht auf die üblichen Geschlechter-Stereotypen baut, sondern die Grenzen verwischt. So ist das weibliche Model in den meisten Sequenzen in einen Anzug mit Krawatte gekleidet. Sie strahlt Stärke und Selbstbewusstsein aus, ohne an Weiblichkeit zu verlieren und repräsentiert die moderne Frau von heute, die selbst die Initiative ergreift. Der Werbespot symbolisiert die feminine Sinnlichkeit sowie die animalische Wildheit von Yves Saint Lauren Mon Paris in berauschenden Bildern.