Wunschliste Telefon 022 / 5180121

Bvlgari Rose Goldea: Eine Liebeserklärung an die Königin der Blumen

Sie gilt seit jeher als Symbol für Liebe, Leidenschaft und Verführung. Antike Sagen führen ihren Ursprung auf ein Stück göttlicher Morgenröte zurück, das die schöne Aphrodite beim Entsteigen aus dem Meeresschaum auf der Erde zurückgelassen hat. Um die Rose ranken sich Mythen und Sagen, sie war und ist Zeichen von Anziehung und Zuneigung, aber auch von Charisma und Stärke. Ihre Attraktivität gründet nicht nur in ihrer scheinbar formvollendeten Gestalt, sondern vor allem in ihrem betörenden Duft.

Mit Rose Goldea hat Bvlgari der "Königin der Blumen" eine Hommage erwiesen, die sich in ihrer Komplexität einer einfachen Deklarierung als floral schlicht entzieht. Bvlgari Rose Goldea ist eine gehaltvolle, verführerische Komposition mit einem samt-sinnlichen Bouquet und einer zutiefst weiblichen Ausstrahlung. Ein luxuriöser Duft ganz in der Tradition der erlesenen Kunstfertigkeit der glamourösen, römischen Juwelier-Schmiede.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Kann ein Duft funkeln? Bvlgari Rose Goldea leuchtet bereits in der Kopfnote. Spritziger Grantapfel, intensiver Rosenblüten-Extrakt und eine Winzigkeit Bergamotte versprühen ein beschwingtes Feuerwerk, das von feinwürzigem Moschus akzentuiert wird. Sie bereiten den Weg für eine wahrhaft majestätische Offenbarung im Herzen dieses Eau de Parfum. Es ist eine Liebeserklärung an die edelste aller Rosen: Die Damaszener Rose, jenes Duftjuwel, das die Kreuzritter dereinst nach Europa brachten und deren kostbares, ätherisches Öl über 400 natürliche Einzelsubstanzen enthält.

Star-Parfumeur Alberto Morillas kreierte Bvlgari Rose Goldea

Die Geschichte hinter Bvlgaris Rose Goldea ist eine spannende – und sie ist unauflöslich mit einer Eigenart ihres Parfumeurs verknüpft. Star-Parfumeur Alberto Morillas hat legendäre Düfte kreiert, die das Rüstzeug zum Klassiker tragen: Clavin Kleins "CK One" und Kenzos "Flower" Cartiers "Panthere de Cartier" oder Giorgio Armanis "Aqua di Gio" als Beispiele.

Dabei arbeitet der in Sevilla geborene Andalusier konsequent nach der Regel, dass es im seinem Wirken keine Regeln gibt. Alberto Morillas ist Autodidakt, seine Kunstfertigkeit selbst erlernt. Nach eigenen Angaben entstehen Düfte in seinem Kopf als Formen und Farben, die er frei arrangieren kann. Seine Kompositionen haben etwas Spontanes, folgen keiner festgelegten Herangehensweise. Die "Form" in seinem Kopf für Rose Goldea war die legendäre ägyptische Königin Kleopatra.

Ihrer Verführungskraft und Faszination, ihrer leidenschaftlichen Liebe sollte der Duft gewidmet sein. Ein Kollege des Parfumeurs konstatierte ohne Neid, dass nur Alberto Morillas mit seinem intuitiven Selbstverständnis einen solchen, voluminösen Duft kreieren könne. Eine Komposition, die Charisma und Stärke einer Frau ebenso ausdrückt wie den Zauber ihrer Schönheit und die Verführung ihrer Ausstrahlung. Alberto Moriallas selbst sagt: "Rose Goldea von Bvlgari ist wie die ewige Essenz des Weiblichen." Mit Goldea hat der Parfumeur auf jeden Fall eines seiner Meisterwerke vorgelegt, dessen Erfolgsgeschichte noch lange nicht vorbei ist.

Flakon von Bvlgari Rose Goldea schimmert in zartem Rosé

Der Flakon von Bvlgari Rose Goldea trägt unverkennbar die Handschrift des italienischen Hauses, dass die Goldschmiedekunst in eine neue Dimension überführt hat und heute als weltweit respektierte Luxusmarke gilt. Gegründet von dem griechischen Goldschmied Sotirio Bvlgari faszinierte das Label schon früh sowohl durch die charakteristischen Neuinterpretationen der antiken griechischen und römischen Schmuck-Ideale, als auch durch die großzügige Verwendung von Platin, Gold, Diamanten, Smaragden und Rubinen - stets mit dem Flair des Besonderen versehen.

Und so birgt auch der vordergründig schlichte, ovale Flakon von Rose Goldea seine "Geheimnisse". Der Glaskörper enthält eine zweite innere Form, in der sich das verführerische Elixier befindet. Die äußere Silhouette schimmert roségolden und scheint von bronzenen Sonnenstrahlen durchwirkt zu sein. Der runde Kopf erinnert an einen Cabochon, jene unfacettierte Schliff-Form von Schmucksteinen, die das jedem Edelstein natürlich innewohnende Schimmern betont und von Bvlgari bevorzugt in Kombination mit Gelbgold verwendet wurde.

Den Hals des Flakons bildet schließlich eine aus scheinbar schweren Kettengliedern kunstvoll geschmiedete Halskette in matt glänzendem Gold. Sie ist angelehnt an das legendäre Serpenti-Design, das Bvlgari in die Weltklasse der Juweliere erhoben hat. Das Schlangen-Motiv des römischen Hauses hat inzwischen ikonischen Status erreicht - und wird bis heute für Armbänder, Ketten und Uhren konsequent weiterentwickelt.

Kampagne für Bvlgari Rose Goldea ist Hommage an moderne Kleopatra

Das Anzeigenmotiv für Bvlgari Rose Goldea visualisiert die Ideologie dieses verführerisch-floralen Duftes. Im Mittelpunkt steht der elegante, roségoldenen schimmernde Flakon, an dessen äußerer Silhouette sich bronzefarbenen das Licht bricht. Eine Illumination der sanften Anmut des sinnlichen Duftes. Zu seinen Füßen wird der Flakon von einem kunstvoll gestalteten, mit Edelsteinen verzierten Schlangen-Collier umschlungen.

Eine sinnliche Werbung, die das Parfum Rose Goldea von Bvlgari als verführerisches Accessoire einer hübschen Frau offenbart, 2016.

Ein identisches Exemplar ziert den Hals der am rechten Bildrand scheinbar in die Ferne schauenden Frau. Ihre sanftrosa geschminkten Lippen korrespondieren mit der Farbe des Rosenelixiers. Das auf den ersten Blick leicht seltsam anmutende Motiv ist eine Hommage an die moderne Kleopatra. Es war ein luxuriöses Schlangendiadem, das die ägyptische Königin bei ihrer Ankunft in Rom trug. Es symbolisierte ihre Macht und ihre Weiblichkeit gleichermaßen. Elizabeth Taylor trug die Schlangen-Kette in der legendären "Kleopatra"-Verfilmung am Handgelenk.

Das Schmuckstück am Hals der Rose Goldea-Frau dient der pointierten Visualisierung der bezaubernden Kraft von femininer Schönheit - der erhabenen Sinnlichkeit, die durch den königlichen Duft der Rose einmal mehr unterstrichen wird. Seinem voluminösen Duft hat Morillas breiten Raum gegeben – und gleichwohl mit Jasmin, Pfingstrose und Pfirsich kongeniale Begleiter zur Seite gestellt. Einen eindrucksvollen Nachklang zu diesem überschwänglichen Auftritt bereiten würziger Moschus und balsamische Weihrauch-Essenz, warmes Sandelholz und aromatische Vanille. Bvlgari Rose Goldea umschmeichelt und zieht an, funkelt und strahlt: Ein Eau de Parfum wie ein extravagant gearbeitetes Collier aus fein ziseliertem Roségold.